Startseite Rundgang Essen Einkaufen Übernachten Geschichte
148488. Besucher insgesamt
 
Stadtgeschichte
1000 - 1100
1101 - 1200
1201 - 1300
1301 - 1400
1401 - 1500
1501 - 1600
1601 - 1700
1701 - 1800
1801 - 1825
1826 - 1850
1851 - 1875
1876 - 1900
1901 - 1925
1926 - 1950
1951 - 1975
1976 - 2000

Görlitzer Geschichte 1401-1500

1410-1425 - Burgkommandant Heinrich von Uechtritz ist Görlitzer Stadthauptmann 1414 - Die Burgkapelle zum Heiligen Georg wird erwähnt.  1429 - Görlitz widersteht der Belagerung durch die
Hussiten
1432/35 - Die Stadt versucht vergeblich, die
Landeskrone zu kaufen.
1433 - Der Stadt wird von Kaiser Sigismund das noch
heute gebräuchliche Stadtwappen verliehen. Es
beinhaltet den doppelköpfigen schwarzen Reichsadler
auf goldenem Grund, den weißen, doppelschwänzigen
böhmischen Löwen auf rotem Grund und eine
Kaiserkrone, oben zwischen beiden Wappenhälften.

Weltgeschichte
1401-1500

1415 - Die schwäbische Linie der Hohenzollern
erwirbt das Kurfürstentum Brandenburg und erhält
unter Friedrich III. die preußische Königskrone
1415 - Als Johannes Hus den Widerruf der von
ihm vertretenen Lehre verweigerte, vor allem die
Rücknahme der in seiner Schrift "Über die Kirche" (1413) geäußerten Kritik an der kirchlichen
Hierarchie, wurde er als Ketzer verurteilt und am 6. Juli 1415 verbrannt.
1418 - Filippo Brunelleschi gewinnt 1418 den
Wettbewerb für die Kuppel des Florentiner Doms, ohne bis dahin als Architekt tätig gewesen zu sein. Mit völlig neuartigen technischen Mitteln gelang ihm
die Einwölbung des achteckigen Tambours mit
einem Durchmesser von 42 Metern.

 

 Fortsetzung

 
  Impressum