Startseite Rundgang Essen Einkaufen Übernachten Geschichte
142470. Besucher insgesamt
 
Otto Engelhardt-Kyffhäuser
geb.: 08.01.1884 in Artern / Thüringen
gest.: 07.06.1965 in Göttingen
  • 1884 Otto Engelhardt in Artern (Thüringen) als fünftes von neun Kindern eines Kaufmannes geboren
  • 1901-1907 Studium in Kassel, Berlin und Weimar; Abschluß als Kunsterzieher für höhere Schulen
  • 1907-1910 Studienreisen in Deutschland, Holland, Belgien, Dänemark, Schweden, Österreich, Schweiz
  • 1910 Aufnahme in den Deutschen Künstlerbund; auf Empfehlung von Max Liebermann Künstlernahme Engelhardt-Kyffhäuser
  • 1912 Maler und Lehrer in Burg bei Magdeburg
  • 1915-1918 Kriegsdienst an der Ost- und Westfront
  • 1919 Kunsterzieher in Görlitz an der Luisenschule; führend im Kunstverein für die Lausitz und in der Görlitzer Künstlerschaft; zahlreiche Gemälde, Zeichnungen, Buchillustrationen und Radierungen
  • 1930 Mitbegründer des Görlitzer Rotary-Clubs
  • 1933 Ausstellung "Vorn" mit Bildern aus dem ersten Weltkrieg im Kaiser-Friedrich-Museum (Ruhmeshalle) 
  • 1935 Buch und Bildmappe "Vorn" 
  • 1939 als Maler kriegsdienstverpflichtet
  • 1939-40 künstlerische Dokumentation des "Großen Trecks"
  • 1940 Skizzen auf den Kriegsschauplätzen Polen, Belgien, Holland und Frankreich
  • 1945 Flucht aus Görlitz, neuer Wohnsitz Göttingen
  • 1951 Arbeit im Ruhrgebiet, Studienreisen nach Frankreich, Italien, Ägypten
  • 1965 am 07.06.1965 in Göttingen verstorben
 
 
  Impressum