Startseite Rundgang Essen Einkaufen Übernachten Geschichte
151120. Besucher insgesamt
 
Gottlob Jochmann
geb.: in : Oberneundorf (Oberlausitz)
gest.: 19. Mai 1856 in Görlitz
Gottlob Jochmann wurde als Sohn eines Grundbesitzers und
Dorfdichters in Oberneundorf in der Oberlausitz geboren. Nach
seinem Schulbesuch studierte er Rechts- und Staatswissenschaften. Er erwarb sich einen guten Ruf durch seine
Tätigkeit an den Land- und Stadtgerichten in Glogau, als Direktor beim Land- und Stadtgericht in Liegnitz und später als Bürgermeister in Liegnitz. Als sich die Stadtverordnetenversammlung von Görlitz am 3. Juli 1847 für Jochmann als neuen Bürgermeister entschied, verließ er Liegnitz und trat die Nachfolge des verstorbenen Demiani an. Nach einjähriger Amtszeit kam auch die königliche Bestätigung zum Oberbürgermeister. Während seiner bewegten Amtszeit vernachlässigte er nie kommunalpolitische Aufgaben. So fallen in
seine Zeit die Fertigstellung des Viaduktes, der Abriß der
Klostermauern, der Aufbau des Gymnasiums, der Bau des
Stadttheaters im Jahre 1851 und des Ständehauses 1855. Am 19. Mai 1856 verstarb Gottlob Jochmann wegen eines Lungenleidens.
 
 
  Impressum